„Morgenseiten“

Farbstifte

Ist das genial? Wenn ich das richtig verstanden habe, besteht die Übung der „Morgenseiten“ darin, gleich nach dem Aufstehen einfach mit seinen Gedanken drei Seiten vollzuschreiben. Ohne spezielles Ziel, einfach den Flow nutzen. Liebe Elke Edlinger, die mich per fb auf diesen Gedanken brachte, ich werde es versuchen, jedenfalls damit beginnen. Passende Hefte (leer) liegen bei mir zu Hause genug herum – ich könnte mir vorstellen, dass mir mein einfaches, zusammenhangloses, auf Struktur einfach pfeiffendes Geschreibsel PER HAND!!!, also total analog!!! helfen wird.

Wie heißt es in einem der fb Kommentare: >war in der absolut schwierigsten Zeit meines Lebens, da hab ich das auch schon gemacht.<

Wann, wenn nicht jetzt, müsste es auch bei mir sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.